Navigation überspringen

Der erste Spatenstich ist gesetzt

In Hohenloh wurde am Donnerstag, den 13.07.2017 feierlich der erste Spatenstich für den Neubau von Kita und Grundschule an der Richthofenstraße in Detmold gesetzt.

Nach vielen Jahren der Planung ist es endlich soweit. Der Christliche Schulverein Lippe darf auf dem früheren Exerzierplatz in Hohenloh mit dem Bau einer Grundschule samt Kindergarten beginnen. Am heutigen Donnerstag wurde der erste Spatenstich feierlich gesetzt. Insgesamt sollen in den nächsten zweieinhalb Jahren rund 18 Millionen Euro in den Neubau investiert werden. Die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Detmold, Angelika Kasten, über 100 Kinder der A-H-F-Grundschule und der AHF-Kita Detmold, Eltern, Mitarbeiter und weitere zahlreiche Gäste kamen auf das Gelände an der Richthofenstraße, um beim ersten Spatenstich dabei zu sein. Peter Dück, Geschäftsführer des Christlichen Schulvereins begrüßte die Gäste und brachte seine Freude über den Start des Neubaus zum Ausdruck. Auch Helene Klassen, Leiterin der Kita, und Martin Molter, Schulleiter der Grundschule, waren froh, dass es nach langen Planungen nun mit dem Bau losgehen kann. In Ihren Grußworten stand der Dank Gott gegenüber im Mittelpunkt. Dies wurde vor allem deutlich, als Molter einen Vers aus den Psalmen zitierte: „Wenn der HERR nicht das Haus baut, dann ist alle Mühe der Bauleute umsonst.“ (Psalm 127,1) Mit diesen Worten wolle er weniger die Bauarbeiter entmutigen, als vielmehr den Fokus auf Jesus Christus - unseren Bauherrn des Lebens - richten, so Molter. Angelika Kasten überreichte zur Feier des Tages einen Apfelbaum, der symbolisch für das Wachstum und das Frucht tragen der August-Hermann-Francke-Schulen stehen solle. Ein Bläserensemble, so wie der Chor der Grundschule umrahmten den Akt des ersten Spatenstichs.